Unterstützung für Härtefälle

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Härtefallmassnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie.

Härtefälle – Kontaktstellen Kantone

Für die Bearbeitung der Gesuche sind die Kantone zuständig. Ein Unternehmen kann sein Gesuch an den Kanton richten, in dem das Unternehmens am 01. Oktober 2020 seinen Sitz hatte. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie eine Liste mit den Kontaktinformationen der Kantone:

Kontaktstellen Kantone 

Für Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Härtefällen besuchen Sie unser Helpcenter.

 

Härtefälle: Die beiden Mandate des SECO für Stichprobenkontrollen zur Umsetzung der Härtefallprogramme in den Kantonen weisen gute Ergebnisse aus.

Bern, 23.12.2021 – Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat im Sommer und Herbst 2021 Stichprobenkontrollen zur Umsetzung der Covid-19-Härtefallverordnung in den Kantonen in Auftrag gegeben. Die Schlussberichte per Ende Oktober zeigen, dass die Kantone die Bundesgesetzgebung korrekt umgesetzt haben und dass ihre Härtefallumsetzungen keine systemischen Risiken oder Fehler aufweisen. Die Berichte weisen jedoch auf punktuelle Fehler und Versäumnisse hin, die den betroffenen Kantonen zur Klärung überwiesen wurden.

17.12.2021: Bundesrat prüft Härtefallhilfe für 2022

Im Sinne einer Vorsichtsmassnahme hat das Parlament in der Wintersession die gesetzliche Grundlage für die kantonalen Härtefallprogramme verlängert. Stark von behördlichen Covid-Massnahmen betroffene Unternehmen sollen auch im kommenden Jahr unterstützt werden. Der Bundesrat hat eine erste Diskussion dazu geführt und das Eidgenössische Finanzdepartment (EFD) mit der Ausarbeitung einer Härtefallverordnung 2022 beauftragt. Diese soll auch einen Vorschlag für die Umsetzung der neu vom Parlament beschlossenen Unterstützung für Schaustellerinnen und Schausteller umfassen. Eine Übergangsregelung soll den Kantonen genügend Zeit für einen reibungslosen Abschluss des bestehenden Programms 2020/21 einräumen. Der Bundesrat hat dazu am 17. Dezember 2021 die geltende Härtefallverordnung angepasst. Mehr Informationen finden Sie in der Medienmitteilung.

Dokumente:

24.11.2021: Bundesrat unterstützt Kantone mit zweiter Tranche für besondere Härtefälle

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 24. November 2021 entschieden, die Kantone beim Abschluss des Härtefallprogramms zusätzlich mit 200 Millionen Franken aus der «Bundesratsreserve» zu unterstützen. Damit können die Kantone den spezifischen Bedürfnissen der Unternehmen in ihrem Kanton besser Rechnung tragen. Die Härtefallverordnung wird entsprechend angepasst. Mehr Informationen finden Sie in der Medienmitteilung.

Dokumente:

Auswertungen und Grafiken zu den COVID-19-Härtefallgeldern

Der Bund beteiligt sich auf der Basis des Covid-19-Gesetzes und der Covid-19-Härtefallverordnung an den Ausgaben und Kosten der Kantone für die Unterstützungen an Unternehmen, die von der Pandemie besonders betroffen wurden. Die Härtefallmassnahmen, für deren Kosten oder Verluste ein Kanton die Beteiligung des Bundes in Anspruch nimmt, können als A-Fonds-perdu-Beiträge, rückzahlbare Darlehen, Garantien oder Bürgschaften ausgerichtet werden.

Die nachstehende Tabelle informiert über die Anzahl der von den Kantonen unterstützten Unternehmen und das Volumen der insgesamt ausbezahlten bzw. ausgesprochenen Härtefallgelder. Die Zahlen werden monatlich nachgeführt.

Von den Kantonen zwischen dem 01.03.2020 und dem 21.12.2021 ausbezahlte bzw. gesprochene Härtefallunterstützungen
FinanzierungsinstrumentAnzahl unterstützter UnternehmenTotal in CHF
(Beiträge Bund und Kanton)
Ausbezahlte A-Fonds-perdu-Beiträge34'8864'645.4 Mio.
Gesprochene Darlehen / Bürgschaften / Garantien1’957223.3 Mio.
Datenstand: 21.12.2021.

Die folgenden Darstellungen zeigen auf, wie und wo die COVID-19-Härtefallgelder für Unternehmen eingesetzt werden. Diese Visualisierungen basieren auf den Daten der Kantone. Die Darstellungen werden monatlich aktualisiert und können daher von den tagesaktuellen Zahlen abweichen. Um Rückschlüsse auf einzelne Unternehmen auszuschliessen und deren Anonymität zu gewährleisten, können nur aggregierte Zahlen zur Verfügung gestellt werden. Aufgrund von Rundungen kann es vorkommen, dass die Summe der Anteile nicht 100% beträgt.

Daten als CSV

 

Letzte Aktualisierung: 07.01.2022:

Grafik zum Download: Anzahl A-Fonds-perdu-Beiträge nach Kanton [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Volumen A-Fonds-perdu-Beiträge nach Kanton [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Anzahl Darlehen/Bürgschaften/Garantien nach Kanton [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Volumen Darlehen/Bürgschaften/Garantien nach Kanton [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Anzahl A-Fonds-perdu-Beiträge nach Top 10 Branchen [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Volumen A-Fonds-perdu-Beiträge nach Top 10 Branchen [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Anzahl Darlehen/Bürgschaften/Garantien nach Top 10 Branchen [png]

Herunterladen

Grafik zum Download: Volumen Darlehen/Bürgschaften/Garantien nach Top 10 Branchen [png]

Herunterladen

Fälle mit Klärungsbedarf oder mit Missbrauchsverdacht

Die nachstehende Tabelle listet die Fälle auf, bei denen Klärungsbedarf oder Verdacht auf Missbrauch gemäss dem Covid-19-Gesetz und der Covid-19-Härtefallverordnung besteht. Die Tabelle wird monatlich anhand der von den Kantonen gelieferten Daten aktualisiert.

Art des Klärungsbedarfs / Missbrauchsverdachts
Klärungsbedarf
Missbrauchsverdacht
In AbklärungKeine Anpassung notwendigBerichtigung ohne AnzeigeLaufendes VerfahrenAbgeschlossenes Verfahren
Gründungsdatum (Art. 3 Abs. 1 lit. a)3
Lohnkosten Schweiz (Art. 3 Abs. 1 lit. c)297215
Vermögens- und Kapitalsituation (Art. 4 Abs. 1 lit. a/b)1
Branchenspezifische Finanzhilfen (Art. 4 Abs. 1 lit. c)72
Umsatzangaben (Art. 5, Art. 3 Abs. 1 lit. b)1
Fixkostenangaben (Art. 5a)282
Behördliche Schliessung (Art. 5b)311
Beitragsverwendung (Art. 6)41
Andere762224
Total419271736

Letzte Aktualisierung: 07.01.2022

Mit diesen Massnahmen unterstützt der Bund die Wirtschaft auch in der zweiten Wellezur Übersicht

 

Rechtsgrundlagen

 Weitere Informationen

 Medienmitteilungen

Kontakt Medien

medien@seco.admin.ch